STOLPERSTEINE IN FREIBURG

 

HARRY STERN

259 | Basler Straße 19, 79100 Freiburg (A)

 

HARRY STERN wurde am 26. Juli 1865 in Oberstein-Birkenfeld (auch Karlsruhe möglich) geboren. Ab 1910 lebte der Kaufmann mit seiner Frau JULIE STERN in Freiburg. Die beiden hatten zwei Söhne: Kurt (* 1. August 1901) und Paul (*2. April 1903). Zuerst lebte die Familie in der Erwinstraße, dann bis 1922 in der Schwimmbadstraße. Von 1922 bis zum 19. November 1939 war die Familie im zweiten Stock der Basler Straße 19 (ab 1936 Wilhelm-Gustloff-Straße) gemeldet. Dann flohen Harry und JULIE (REGINE) STERN nach Amsterdam. Zuvor hatte HARRY STERN am 7. März 1939 sein Vermögen abgeben müssen. Am 31. Juli 1940 wurde ihm auf Grund der Flucht die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt. In Amsterdam wurde HARRY STERN zusammen mit seiner Frau entdeckt und verhaf¬tet. Am 13. April 1943 brachte man ihn über das KZ Westerbork in das KZ Sobibor. Dort wurde er am 16. April 1943 im Alter von 78 Jahren ermordet.

 

 

Stolpersteinverlegung für HARRY STERN im November 2006

 

Quellen: 1, 2, 7, 8, 9, 10, 12

 

  • ≡