STOLPERSTEINE IN FREIBURG

RITA GRUMBACHER

RITA GRUMBACHER wurde am 15.November 1920 in Freiburg geboren. Ihre Eltern waren BENNO und FANNY GRUMBACHER. Sie hatte zwei jüngere Schwestern, SEDY und KLARA (GERDI) GRUMBACHER.

Gemeinsam mit ihrer Familie floh sie 1933/1934 nach Frankreich. Dort lebte sie mit den Großeltern, Onkeln und Tanten, Cousins und Cousinen auf einem alten Gutshof. Dieser alte Gutsbauernhof war für einige Jahre ihre neue Heimat und bot vorerst Schutz vor den Nazis. Aber in der Nacht vom 15. auf den 16.Juli 1942 kam die Gestapo, und mit Hilfe der französischen Polizei wurden alle Bewohner und Bewohnerinnen bis auf die Großeltern und Ritas Tante ERNA ABRAHAM sofort verhaftet und deportiert.

RITA GRUMBACHER wurde am 20.Juli 1942 mit dem Konvoi Nr. 8, wohl dem einzigen Konvoi von Angers aus, in das KZ Auschwitz deportiert und dort im Alter von 22 Jahren ermordet.

  • STOLPERSTEIN-Verlegung für RITA GRUMBACHER im Oktober 2005

Quellen:  2, 8, 9, 12, 33, 34, 35

  • ≡