STOLPERSTEINE IN FREIBURG

 

 

LEOPOLD LEDERER

142 | Eckerstraße 4, 79104 Freiburg | (A)

Am 15. April 1889 wurde in Duisburg LEOPOLD LEDERER geboren. Er war verheiratet mit ANNY LEDERER. Sie wohnten zunächst in Lahr und sind erst 1939 nach Freiburg gezogen. Hier lebten sie in der Eckerstraße 12 (heute Eckerstraße 4). Am 22. Oktober 1940 wurde das Ehepaar in das französische Internierungslager Gurs deportiert. Von dort wurde LEOPOLD LEDERER am 26. August 1942 zunächst in das KZ Drancy, danach mit dem Konvoi Nr. 24 in das KZ Auschwitz deportiert, wo er kurz darauf in den Gaskammern von Auschwitz im Alter von 53 Jahren ermordet wurde.

 

 

Stolpersteinverlegung für LEOPOLD LEDERER im Juli 2003.

 

Quellen: 2, 3, 5, 7, 8, 10

  • ≡