STOLPERSTEINE IN FREIBURG

 

JOHANNA MEYER

198  | Goethestraße 73, 79100 Freiburg (A)

 

JOHANNA (auch Johanne) MEYER wurde als Johanna Bernstein am 20. August 1847 in Berlin geboren. Sie hatte mit ihrem Ehemann Richard, Professor, Philologe, Ingenieur und Herausgeber des Jahrbuchs der Chemie (1891-1918), zwei Kinder: LOTTE und Erich (*11. August 1874). Seit 1938 lebte JOHANNA MEYER mit ihrer Tochter LOTTE in Freiburg, ab 1939 in der „Pension Klute‘“ in der Goethestraße 71, ab 1940 in der Goethestraße 73, erster Stock.

 

Am 22. August 1942 wurden JOHANNA und LOTTE MEYER aus der Goethestraße 5 (laut Deportationsliste KZ Theresienstadt, geschrieben allerdings Göthestraße) zum Transport XIII/1 in das KZ Theresienstadt abgeholt. Dort erlag JOHANNA MEYER  schon eine Woche nach ihrer Ankunft dem Schock über die  schrecklichen Lebensbedingungen. Sie wurde 95 Jahre alt.

 

 

Stolpersteinverlegung für JOHANNA MEYER im Januar 2004.

 

Quellen:   1, 7, 8, 9, 10, 12, 22, 44, 48

  • ≡