STOLPERSTEINE IN FREIBURG

 

 

DR. MED. HERMANN JOACHIM

124 | Friedrichstraße 54, 79098 Freiburg | (A)

DR. med. HERMANN JOACHIM (auch Joachimcyk) wurde am 5. Mai 1865 in Zercow/Posen geboren. Er war verheiratet mit Emilie Joachim, geborene Roos. Sie kam am 10. April 1867 in Schmieheim zur Welt. Das Paar hatte zwei Söhne. Kurt Karl (*30. Januar 1897) und HANS ARNO MAX JOACHIM. DR. HERMANN JOACHIM wohnte mit seiner Familie in der Friedrichstraße 26 (heute Friedrichstraße 52) und hatte in diesem Haus im Parterre seine Arztpraxis; im zweiten Stock wohnte die Familie. Der 1. Stock des Hauses war vermietet. Im September 1938 musste er seine Praxis auf Druck der Nazis schließen. Am 22. Oktober 1940 wurde der Witwer DR.HERMANN JOACHIM verhaftet und in das Camp Gurs deportiert. In einem Brief des Freiburger Kaufmanns Siegfried Nelson aus Gurs schrieb dieser: »Auch Dr. Joachim ... ist schon gestorben«. Der Todestag von DR.HERMANN JOACHIM in Gurs ist der 10. November 1940, also nur zwei Wochen nach Ankunft in diesem schrecklichen Konzentrationslager in den Pyrenäen. In dem Friedhof, zum Lager gehörig, ist er begraben. Er ist 75 Jahre alt geworden.

 

Stolpersteinverlegung für DR.HERMANN JOACHIM im Juli 2003.

 

Quellen:   1, 2, 3, 4, 5, 6, 36, 77

  • ≡