STOLPERSTEINE IN FREIBURG

FLORA DREYFUß

FLORA DREYFUß (auch Dreifus) wurde als FLORA BLOCH am 27.April 1883 in Schmieheim geboren. In Freiburg war sie unter fünf unterschiedlichen Adressen gemeldet. Zuletzt lebte sie in der Landsknechtstraße 16, wo im April 2003 ein STOLPERSTEIN für sie verlegt wurde. Vorher wohnte sie zwei Jahre im "Hotel Hohenzollern" in der Adolf-Hitler-Straße.

FLORA DREYFUß wurde am 22.Oktober 1940 verhaftet und in das Lager/KZ Gurs deportiert. Von dort brachte man sie nach fast zwei Jahren in das KZ Drancy und am 10.August 1942 wurde sie mit dem Konvoi Nr. 17 weiter deportiert in das Konzentrationslager Auschwitz. Dieser Deportationszug D 109/12 fuhr, wie fast alle anderen Deportationszüge, vom Bahnhof Bourget/Drancy um 8.55 Uhr mit fast 1.000 Gefangenen, überwiegend jüdischen Deutschen, Richtung Auschwitz-Birkenau ab. Es gibt nur einen  Mann aus diesem Transport, der den Nazi-Terror überleben konnte. Als FLORA DREYFUß in den Gaskammern ermordet wurde, war sie 59 Jahre alt.

  • Stolpersteinverlegung für FLORA DREYFUß im April 2003

  • ≡