STOLPERSTEINE IN FREIBURG

 

ELSA NEUMETZGER

219 | Bertoldstraße 54, 79098 Freiburg (A)

ELSA (Babette) NEUMETZGER war die Tochter von JULIUS und SUSANNE NEUMETZGER.

 

Sie wurde am 20. Juni 1920 in Freiburg geboren. Von 1935 bis 1936 absolvierte sie eine Lehre in Lörrach. Davor und danach lebte sie in der Bertoldstraße 52 (heute 54) im zweiten Obergeschoß. Ihre Eltern waren 1934 in die Niederlande, das Geburtsland ihrer Mutter, geflohen. Am 1. Mai 1936 folgte sie ihnen nach Amsterdam. Obgleich ihr Name nicht in den sogenannten Klarsfeldlisten zu finden ist, taucht er doch in anderen Unterlagen der Klarsfelds auf. So ist vermerkt, daß sie schon 1940 verhaftet und deportiert wurde - vermutlich in das KZ Westerbork - und von dort aus in das KZ Auschwitz. Sie ist dort, 25 Jahre alt, ermordet worden.

 

 

Stolpersteinverlegung für ELSA NEUMETZGER im Januar 2004.

 

Quellen: 2, 8, 12

  • ≡