STOLPERSTEINE IN FREIBURG

CAMILLA GREILSAMER

CAMILLA GREILSAMER kam als Camilla Breisacher am 1.Januar 1880 zur Welt. Ihr Geburtsort ist Breisach, dort war sie auch vor ihrem Umzug nach Freiburg zuletzt gemeldet. Mit ihrem Mann JULIUS GREILSAMER lebte sie - vermutlich erst ab 1940 - in der Moltkestraße 40 in Freiburg, wo ihr Name allerdings in keinem der Einwohnerbücher von 1933 bis 1940 aufgeführt ist. Die beiden hatten einen Sohn (*25.Dezember 1905), der nach seinem Vater auch Julius genannt wurde.

Zusammen mit ihrem Mann wurde CAMILLA GREILSAMER  am 22.Oktober 1940, einem Tag des jüdischen Laubhüttenfestes von GESTAPO und Polizei verhaftet und nach Gurs deportiert.

CAMILLA GREILSAMER  starb am 16.September 1943 im Alter von 63 Jahren in Pau bei Gurs.  Weshalb sie in Pau war und dort starb, konnten wir bis jetzt noch nicht recherchieren.

  • STOLPERSTEIN-Verlegung für CAMILLA GREILSAMER im Juli 2003

Quellen:  1, 2, 3, 4, 5, 8, 12

  • ≡