STOLPERSTEINE IN FREIBURG

 

FRED MAYER ging bis zum Schulverbot für Schüler mit jüdischer Religion 1936 in das Rotteck-Gymnasium Freiburg

LehrerInnen und SchülerInnen des Rotteck-Gymnasiums haben zum Schicksal von FRED MAYER einen spannenden Abend aus Choreogaphie - Film - Musik - Information zusammengestellt

Der Film „Inglourious Basterds“ von Quentin Tarantino hat als Grundlage die wahre Geschichte des in Freiburg geborenen FRED MAYER  (Retter von Innsbruck)

 

Eine gemeinsame Veranstaltung

der STOLPERSTEINE IN FREIBURG, des ROTTECK-GYMNASIUMS Freiburg und des AUGUSTINERMUSEUMS Freiburg.

 

Einladung zur dieser Veranstaltung als pdf-Datei zum Herunterladen

 

Die Verlegung begann in der Oberau 57 in Freiburg-Oberau.

Hier wurden um 9 Uhr die STOLPERSTEINE

für das Ehepaar MATHILDE  und  OTTO SCHWARZ

durch GUNTER DEMNIG verlegt.

 

Weitere STOLPERSTEINE an diesem Tag wurden

in den folgenden Straßen verlegen:

 

vormittags

  • FRED  MAYER Herrenstr.  53
  • EDITH  ZISTIG  GEB. MICHAELIS Wintererstr. 6
  • MARTIN GOLDMANN  Runzstr. 64
  • EVA  BUDDENBERG  GEB. BARTENSTEIN  Gartenstr. 18
  • HERTHA „BERTHEL“ FRANK  und  CHASKEL FRANK Salzstr. 7

 

nachmittags

  • ABRAHAM und GOLDA KUFLIK sowie für ihre Kinder

  PAULA, MARKUS und DAVID  KUFLIK  Eschholzstr. 82

  • CHRISTINE  SCHAFFNER  Hildastr. 31
  • ACHILLES  ELLENBOGEN  Glümerstr. 30
  • MORDECHAI  LIST-WOLF  und  LEA  LIST-WOLF  Zasiusstr.68
  • JUDITHA  und LUDWIG  STERNWEILER  Bayernstr. 8
  • ALBERT und LISELOTT  STRUPP  Jägerstr.19

 

 

Einladung zur dieser Verlegung als pdf-Datei zum Herunterladen

 

Bericht über die Verlegung:  Badische Zeitung online

 

 

  • ≡